«

»

Beitrag drucken

Festabend und Preisverleihung Junge Cellinis

Am Abend begann dann im großen Festsaal des Stuttgarter Rathauses die Preisverleihung der Jungen Cellinis. Zum sechsten Mal wurden Auszubildende vom ersten Lehrjahr bis zum ersten Gesellenjahr für ihre hervorragenden Wettbewerbsarbeiten ausgezeichnet. Es waren 80 Teilnehmer.

Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch den Präsidenten Herrn Hans Ullrich Jagemann und den Geschäftsführer der Handwerkskammer Stuttgart Herrn Claus Munkwitz. Die Preisträger bekamen von Frau Foryta, der Verantwortlichen für den Wettbewerb, und den Hauptsponsoren Herrn König von der Allgemeinen Gold und Silber Scheideanstalt Pforzheim, Herrn Göttert von der Mannheimer Versicherung und Herrn Arnd Kerber von der Karl Fischer GmbH ihre Preise unter dem Beifall aller Anwesenden überreicht. Frau Esther Wildi verlas die Begründung der Juroren für die Prämierung der Arbeiten.

In den Gesichtern der Preisträger konnte man die Freude über die Auszeichnungen, die sie erhalten haben, sehen. Die Arbeiten aller Teilnehmer zeigen, dass wir uns um den Nachwuchs in unserem Beruf keine Sorgen machen müssen.

Die Arbeiten der neun Preisträger und zwei mit Belobigungen Ausgezeichneten wurden in Vitrinen präsentiert und von den Obermeistern den Mitgliedern der Innung Stuttgart und den Gästen bestaunt und bewundert.

Der Abend klang mit Musik und vielen interessanten Gesprächen zwischen alten und den zukünftigen neuen jungen Meistern aus.

Der Zentralverband der Gold- Silberschmiede und Juweliere zeigt, wie wichtig es ihm ist, junge Goldschmiede durch einen solchen Wettbewerb zu fördern, und damit für ihren Beruf zu begeistern.

Fotos: Enes Özaslan

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://goldschmiedeinnung-stuttgart.de/?p=635